Meine Besucher …

Bitte klicken Sie auf die Weltkarte zur Anzeige weiterer Statistikdetails.
---------------------------
Please click on map to see more statistical data.

 

Pennsy – ein 0-4-0 switcher der class A5s

Ein kleiner Switcher sollte es unbedingt noch sein!

 
Vor langer, langer Zeit hatte ich schon mal einen ähnlichen, kleinen zweiachsigen switcher. in Bearbeitung, ein nettes, kleines Plastikmodell von Rivarossi, im Übrigen meine allererstes US-Lokomotivmodell, und hatte sogar schon mit der Digitalisierung begonnen. Aber ich wollte ein paar sehr einfach gebaute Teile der Steuerung ersetzen und fragte bei einem guten Bekannten an, der zu einem der besten Modellbauer in Deutschland hinzuzuzählen ist, ob er mir ein paar Steuerungsteile aus seinem Fundus für das Modell überlassen könne. Ja, schicken Sie mir doch die Lok rüber, ich suche was Passendes, so seine Antwort. Im Übrigen sollten die NEM-Räder auch auf RP-25 Profil abgedreht werden, also dann doch ein bisschen mehr Arbeit. Versprochen – doch innerhalb von fünf Jahren ist trotz Nachhaken und Mahnen nichts draus geworden, ich weiß, dass er stets viele Aufträge bei sich in der Werkstatt hatte.
 
Mein erstes US Dampflokmodell, ein kleiner Switcher von Rivarossi, den ich schließlich nach 40 Jahren im Bestand dann doch digitalisieren und in Bertrieb nehmen wollte. Doch es kam anders!  
Und nun ist der Kontakt leider abgebrochen, keine Antwort mehr am Telefon, keine Rückmeldung auf meine Mails, es scheint das am wenigsten Erwünschte eingetreten zu sein, mein Bekannter ist entweder sehr krank oder schlimmer noch. Und das kleine Modell scheint damit wohl verloren zu sein. Ich gebe es zu, es ist kein riesiger Verlust außer ein bisschen Wehmut, denn ist war eben mein allererstes amerikanisches Dampflokmodell und da hängt man dann doch ein bisschen dran.

Aber ich wollte einen solch kleinen Switcher dann doch haben und da lief mir dieses Modell auf Facebook mit einem akzeptablen Preis über den Weg.
 
Dieses schöne kleine Lokmodell einer Pennsy A5s wollte ich mir unbedingt noch leisten und meiner kleinen Sammmlung hinzufügen.  
Das Geld war da und nun ist diese kleine Lok in meinem Bestand, eine Rangierlok der Pennsylvania RR., eine class A5s mit der Achsfolge 0-4-0 nach der US-Bezeichnung von Whyte. – ein Messingmodell, das vor Jahren durch Sunset Models importiert wurde.
 
Ein zweiachsiger Switcher aus der Prestige-Serie von Sunset Models Inc., ein Modell von 1989 in 500 Exemplaren gebaut.  
Natürlich ist’s nun keine Plastikmodell mehr, und vor allem ist es kein Modell, das wie die ursprüngliche Lok eine Fantasiebeschriftung haben wird.

Als Erstes habe ich das Modell schon einmal einen Test unterzogen, um zu sehen, wie es denn so läuft, und davon können Sie sich in den ersten Sequenzen des Videos auch selbst überzeugen, das ich ganz zum Schluss eingefügt habe. Ich bin jedenfalls sehr zufrieden, auch wenn kleine Reparaturen wohl unumgänglich sind. Ein kleines Problem können Sie selbst erkennen, die rechte Gegenkurbel steht nicht so, wie es sein soll und lässt sich im Moment auch nicht korrekt fixieren. Der Treibzapfen ist irgendwie lose, was sich aber sicher leicht beheben lässt. Insgesamt ist aber festzustellen, dass es wieder einmal mehr Reparaturen sind, als ich anfänglich erwartet habe!

Wie immer möchte ich auch für dieses Modell gern ein paar Bilder vom Vorbild hinzufügen, geben sie doch zumeist einige wichtige Informationen, was möglicherweise am Modell korrigiert oder ergänzt werden sollte. Aber im Detail muss ich mir das anschauen, wenn ich die Lok dann auf den Arbeitsplatz nehme.
 
Wie immer suche ich auch nach schönen Bildern vom Vorbild und da kamen mir diese beiden auf Facebook zum rechten Zeitpunkt unter die Augen.  
Aus meiner Sicht - ein richtig schönes, kleines Lokomotivchen, wo ich nun das Modell so richtig zum hin-und-her switchern einsetzen möchte. Mit anderen Worten, viel hin-und-her fahren, ohne dass da viel passieren muss!  
Fotos: John F. Harris Sr.
Nutzung mit freundlicher Erlaubnis / permission by Richard Burg

 
Im Moment freue ich mich jedoch erst einmal einfach darüber, dass ich so schnell die Bilder gefunden und vor allem die Genehmigung völlig unkompliziert zur Nutzung bekommen habe. Und falls sich jemand über solch eine kleine Lok mit nur zwei Achsen wundern sollte, die Notwendigkeit solcher Zweiachser ist unbestritten, da gab es dann auch noch Tenderloks, die noch agiler waren als diese hier mit Tender, es existierten in allen Industrie- und Anliegerbereichen eine Unmenge von Gleisanschlüssen, wo Gleise in engsten Kurven in die Firmen und Ladebereiche hineingeführt waren, so dass selbst die zumeist auch stärkeren dreifach gekuppelten Loks “nicht um die Kurve kamen”, damit solche Anschlüsse nicht bedienen konnten. Wenn man solche Anschlussgleise auf Bildern sieht, kann man sich schon wundern, wie da die Wagen angeliefert und abgeholt werden konnten – aber mit solchen Zweikupplern war’s eben doch möglich. Im Übrigen wurden diese Loks 1917 gebaut, allerdings ist das auch die einzige Information, die ich erhalten konnte. Da sind die Vorgängerklassen, die A1 und die A3 der PRR wesentlich besser dokumentiert.

Auf alle Fälle freue ich mich sehr über dieses neue Modell und die Bearbeitung und Digitalisierung ist nun gerade gestartet! Allerdings bitte ich Sie mit den Bildern der Galerie vorlieb zu nehmen, das sollte die Information über das Modell doch wesentlich kompakter machen.

 
Klicken Sie auf eines der Thumbnail-Bilder und starten Sie damit Ihre Diashow.
 

 

Das Ganze möchte ich Ihnen aber auch in einem Video vorstellen, in dem ich neben den bewegten Bildern bei der Bearbeitung auch wesentliche Arbeitsschritte in Bildern zusammengestellt habe, so dass Sie sich auch damit einen schnellen Überblick verschaffen können. Im Augenblick ist es nicht mehr nur der anfangs durchgeführte Testlauf des Modells, auch die ersten Reparaturen und erneute Tests sind aufgezeichnet.
(Leider weiß ich nicht, warum der Anfang Spiegelbilder auftreten, im Gestaltungstool sieht’s ganz normal aus. Sorry! Die nächste Version wird hoffentlich besser!)

 

 
Und wie immer, weitere Versionen dieses Videos werden kommen, so wie die Arbeit voranschreitet.

 

 


 

top