Meine Besucher …

Bitte klicken Sie auf die Weltkarte zur Anzeige weiterer Statistikdetails.
---------------------------
Please click on map to see more statistical data.

 

 Meine Videos – mit meinen Modellen

 
Ich bitte eine möglicherweise etwas längere Ladezeit dieser Seite zu entschuldigen. Es werden eine Reihe von Daten von den YouTube-Servern übertragen, was erfahrungsgemäß etwas dauert. Danke für Ihre Geduld!

 

 


 

Lokomotiven – auf Testfahrt

Drei Videoclips mit meinen derzeit umgebauten und digitalisierten Lokomotiv-Modellen.

• Erie class L-1 camelback Mallet

Ein sehr schönes, ja fast gewaltiges Modell einer Mallet-Lokomotive, die so richtig zu meinem 1900er Güterzug passt!
Für weitere Informationen zu diesem Lokomotiv-Projekt und der Digitalisierung des Modells bitte ich Sie, zu meiner Seite Erie class L-1 – die camelback Mallet zu wechseln.
Unter Mein Güterzug um die Jahrhundertwende 1900 finden Sie unten ein weiteres Video mit dieser Lok. Da war das Modell jedoch noch ohne Sound.

• SP class A-6 Atlantic – eine Lok in den Farben der Daylight-Züge

Eine schönes kleines Lokomotivmodell, das ich demnächst für meinen “Sacramento Daylight” einsetzen möchte, ein Zug bestehend aus nur fünf Wagen, der aber beim Vorbild mit genau dieser Lok unterwegs war.
Weitere Informationen insbesondere auch über das Vorbild und einiges zur Digitalisierung dieses Modells können Sie auf meiner Seite SP class A-6 Atlantic – eine Digitalisierung nachlesen.

• N&W class M 4-8-0 – für meine Güterzüge um und nach 1930

Auch hierzu sollte ich sagen, ein schönes kleines Lokomotivmodell, das ich nun zukünftig für meine Güterzüge um und nach 1930 einsetzen kann, denn da hatte es mir bisher immer an der passenden Lok gefehlt. Auch wenn es schon nach einem ersten Einsatz aussieht, dennoch möchte ich dieses kurze Video als Testfahrt bezeichnen, denn es hat sich bestätigt, dass ein paar Dinge noch zu tun sind, vielleicht sogar ein Motortausch!
Weitere Informationen einschließlich eine Menge Vorbildfotos sowie einiges zur Digitalisierung dieses Modells können Sie auf meiner Seite Norfolk & Western – class M twelve-wheeler nachlesen.

 


top

Heavy load flat cars der Wabash Railroad

Zwei Videoclips zu meinen Wabash heavy load flat cars, aufgenommen zum US-FREMO-Meetings/Unna-Division im Juni 2010 in Unna Rangieren meiner drei Wagen mit einer Shay in einer kleinen Station. Zu den drei heavy load flat cars hat sich dann auch noch ein kleiner vierachsiger flatcar gesellt, auf den auch noch ein Zahnrad geladen ist.

Ob in der realen Welt das alles früher einmal zu einem einzigen Maschinensystem hätte zusammen gehören können?

Schließlich werden alle fünf Wabash cars, die ich im Laufe der Zeit gebaut habe (zwei davon für meinen Freund aus Dortmund) in einem “Extra” – so die amerikanische Bezeichnung für einen außerplanmäßigen Sonderzug – gezogen.

Für weiter Informationen zu diesen Wagenmodellen siehe meine Seite Heavy load flat cars der Wabash RR.

 


top

66′ Gondolas der Lake Terminal RR.

Nun sind es also im Laufe der Zeit zwei Videos geworden, die einmal eine Zusammenstellung im Rohbau-Zustand und letztendlich im fertigen Zustand der Modelle zeigen – mit einer kleinen Ausnahme, die originale Beladung (Schienen natürlich) fehlte zum Zeitpunkt der zweiten Aufnahme immer noch.

Aufgenommen beim Fremo-Meeting in Unna im Juni 2009 …

… und ein neueres Video vom Juni 2011 mit den fertig gebauten Wagenmodellen!

Dass dieser kleine Videofilm mit einem Lokunfall endet, war eigentlich nicht vorgesehen – aber wenn nun mal der Lokführer mit überhöhter Geschwindigkeit in die Station hinein rast?

Zum Nachlesen der Entstehung dieser Modelle mit vielen weiteren Bildern und Detailaufnahmen können Sie direkt von hier aus die beiden Artikel mit den Beschreibungen aufrufen
66′ Gondolas der Lake Terminal RR. – I und 66′ Gondolas der Lake Terminal RR. – II .

 


top

Mein Güterzug um die Jahrhundertwende 1900

Das ist nun das erste Video zu meinem Thema “1900″ – erhebt jedoch keinen Anspruch auf absolute Korrektheit bei der Zugzusammenstellung oder einen Supersound. Es ist eben nicht ganz einfach, den Sound von echten Dampfloks auf die Modelle zu übertragen und dabei Geschwindigkeit, Raddrehung und Radstellung sowie Dampfausstoß in Übereinstimmung zu bringen. Aber vielleicht gefällt es doch ein wenig, denn die eigenen Modelle endlich einmal fahren zu lassen, macht doch ungeheuren Spaß – zumal ich keine eigene Anlage habe.

Im Juni 2013 habe ich ein neues, wenn auch kurzes Video mit meinem 1900er Zug aufnehmen können – Mein Güterzug von 1900, gezogen von einer ERIE L-1 0-8-8-0 camelback.

Man sollte es fast nicht glauben, aber diese gewaltige ERIE class L-1 – camelback Mallet mit der Achsfolge 0-8-8-0 ist fast richtig passend für meinen 1900er Zug, wurde das Vorbild doch bereits im Jahr 1907 gebaut. Im Zug sind zudem zwei meiner neuen pickle cars der Firma Heinz unterwegs, die gerade zum richtigen Zeitpunkt fertig wurden, um sie bei der Fremo in Unna für diese Zugfahrt einsetzen zu können.
Allerdings – Einsatzzeit dieser Lok stimmen mit der das Zuges überein, aber die Lok war bei der Erie ausschließlich, und das muss betont werden, ausschließlich als Schublok oder Helper, wie die Amerikaner sagen, für schwerste Kohlezüge im Einsatz. Es ist damit doch sehr unwahrscheinlich, dass diese L-1 jemals vor einem solchen Zug im Einsatz gewesen sein könnte.

Auf mehrere der Wagenmodelle, deren Entstehung, Modifikationen oder Ladungen wird in verschiedenen Artikeln dieser Website im Detail eingegangen. Öffnen sie dazu am Einfachsten die Seite Meine Modelle – ein schneller Überblick, von da aus können Sie anhand der Bilder und Links alle interessierenden Beschreibungen am Schnellsten auswählen und aufrufen.

 


top

Mein Güterzug um das Jahr 1930

Ein erster Video-Clip mit den jüngsten Ergänzungen zu meinem 1930er Zug, aufgenommen während des US-Fremo-Treffens, Unna-Division im Juni 2010. Der Caboose. ist allerdings geliehen und passt nicht einmal zur Bahngesellschaft der Lok.

Vorbeifahrt meines 1930er Zuges mit einer Great Northern L-1 in Front – aufgenommen im Juni 2011 während des US-Fremo Meetings der Unna-Division.

Das ist nun die zweite Version dieses Videos, ein paar Anmerkungen und ein bisschen Dampfloksound sind zur atmosphärischen Bereicherung hinzugefügt, mehr nicht.

Auch hier sind nicht alle Wagen in meinem Zug eingestellt und ein “Double-header” klappte leider auch nicht, die Kupplungen der Loks erzeugten einen Kurzschluss.
Und wie es mit fremden Lokomotiven so ist (die L-1 ist für diese Zugfahrt nur geliehen), stimmt auch hier eigentlich nichts. Denn wenn ich von meinem 1930er Zug spreche, dann müsste eine andere Lok diesen Zug ziehen. Die Loks der class L-1 der Great Northern wurden sämtlich bereits 1926 in Mikados umgebaut und somit kann eine solche Lok diesen Zug auch nicht ziehen.
Wird also höchste Eisenbahn, dass ich mit meiner eigenen Lok, der N&W – class M twelve-wheeler, hier das eine oder andere Video vorstellen kann. Ein erstes kurzes Video von einer Testfahrt – siehe zuvor – existiert ja schon.

Einige der Wagenmodelle in diesem Video habe ich auf der Seite Modelle aus den Jahre um 1930 beschrieben, wie sie entstanden sind, die Probleme dabei und insbesondere über Detaillierungen, ohne die ich kein Modell aus der Hand lege, wenn ich es denn schon einmal bearbeite. Wie Sie anhand der Einträge in der News-Übersicht leicht erkennen können, ist dieser Zug in der Zwischenzeit auch um einiges länger geworden. Und die Schlussfolgerung – damit müsste dann auch bald wieder einmal ein neues Video entstehen!

In einem weiteren Video, das während eines Model-Testaufbaus mit meinen Dresdner Freunden von AMREG entstanden ist, können Sie neben moderneren Zügen auch einmal meinen 1930 Zug in vollständiger Länge sehen, wenigstens wie er sich 2014 zeigte. Springen Sie hier ans Ende der Seite zu diesem Video – Amerika in Dresden.

 


top

On Tour – mein Rail coach der NYNH&H

Endlich die Rollpremiere für den Rail coach der NYNH&H – ausgeschrieben New York, New Haven & Hartfort railroad oder kurz “New Haven RR.” – auf den nachfolgenden Videos, die ich anlässlich des jährlichen FREMO-Treffens der US-Eisenbahnfreunde 2009 in Unna aufgenommen habe.

Dass ich dieses zweite Video hier in die Website aufgenommen habe, ist natürlich mehr als Spaß zu verstehen, der bei aller Ernsthaftigkeit eben auch sein sollte.

Aber nun noch eine dampfende Shay im Einsatz! Wenigstens dieser Videoclip sollte Ihre Aufmerksamkeit bekommen, auch wenn der Railbus nur eine unbedeutende Rolle im Hintergrund spielt.

Und trotz dieser Videos ist das Modell immer noch nicht fertig! Gerade mit dem Einbau einer weiteren Lampe ist der Decoder durchgebrannt und damit ist natürlich die Ausstattung einer Inneneinrichtung auch noch nicht fertig geworden.

Weitere Informationen zu diesem Modellbau finden Sie auf meiner Seite Ein rail coach der New Haven RR.

 


top

Kleine Filme von Treffen mit Freunden

Um es mit den Worten einer amerikanischen Fachzeitschrift zu sagen, nach der diese Ladung entstand – “A really supersize load!” Einfach sehenswert, was Dieter Breßan im Juni 2011 erstmals beim FREMO-Meeting in Unna vorstellte.

Dies ist jetzt die zweite Fassung dieses Videos, nachdem ich glücklicherweise einen Hinweis zur VideoMaker-Software von Microsoft bekommen hatte. Damit sind die Videos nun wirklich sehr viel gefälliger zu gestalten, einschließlich einer Reihe von Bearbeitungsmöglichkeiten, die ich mir schon lange gewünscht hatte.

Auf die Untermalung mit einem zum Film passenden Sound habe ich trotzdem verzichtet, weil ich auf dem Gebiet der Dieselloks kein Fachmann bin und einen x-beliebigen Dieselsound wollte ich eben auch nicht verwenden.

 
Nach längerer Zeit wollte unser Dresdner Freundeskreis AMREG – American Model Railroaders of Eastern Germany – wieder einmal die Möglichkeit eines Auftritts zu einer Ausstellung ausloten. Und dazu war es erforderlich, die vorhandenen Module unserer Freunde in einem möglichst großen Arrangement zusammenzustellen und deren Funktion zu testen.

Das zweitägige Treffen mit dem Modelaufbau in einer großen Halle im November 2014 war dann auch ein voller Erfolg und garantierte für jeden den erhofften Fahrspaß – wie das Video von Jens Lehner beweist.

Insbesondere können Sie am Schluss dieses Videos etwa ab Minute 5:25 meinen 1930er Zug in vollständiger Länge sehen – eine Video-Sequenz, die mir in dieser Vollständigkeit selbst noch nie gelungen ist.
Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass die Lok, eine Y-3 der Norfolk & Western, nicht aus meinem Bestand ist, aber den Zug dann doch stilecht und zeitlich passend über die Anlage zieht.

 

 

top